Feedback

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 18.207.255.49.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
131 entries.
Hochzeitsgast Hochzeitsgast
So eine persönliche, einfühlsame und lustige Zeremonie habe ich noch nie erlebt. Sie haben die richtige Portion an Tiefe und Humor in einer lockeren und sympathischen Art vermittelt.
Patrick und Diana Patrick und Diana
Du hast heute alle unsere Erwartungen übertroffen! Es war Megaschön!
Claudia und Alessandro Claudia und Alessandro
Dir nochmals vielen lieben Dank für die tolle Trauung! Es hat uns sehr gut gefallen und wir haben nur begeisterte Rückmeldungen dazu erhalten! So schön!
Velina und Samir Velina und Samir
Danke nochmals für die feierliche Zeremonie. Die Rede zu unserer Liebe hat uns ganz besonders gefallen - unsere Gäste haben viele positive Rückmeldungen gegeben. So eine persönliche Feier haben sie nicht erwartet.
Dana, Alexander und Leon Dana, Alexander und Leon
Hallo Fatima, Wir danken Dir, dass Du uns den schönsten Tag in unserem Leben noch schöner gemacht hast. Auch wenn das Wetter nicht mitgespielt hat und wir die Trauung nicht draussen am See vollziehen konnten, so hast Du uns doch die Sonne ins Herz gezaubert. Die Zeremonie war einfach traumhaft schön: Deine lieben Worte, unsere Liebesgeschichte, wie liebevoll Du unseren Sohn Leon und unsere Familien und Freunde mit einbezogen hast, einfach alles rundum war perfekt und das I-Tüpfelchen auf alles war der wundervolle Gesang von Barbara. Wenn wir an diesen schönen Tag zurückdenken, bekommen wir gleich wieder Gänsehaut, so bewegend war deine Zeremonie. Wir danken Dir für alles und wir sind sehr froh, dass wir einen so warmherzigen Mensche wie Dich kennenlernen durften. In lieber Erinnerung.
Caroline und Ilias Caroline und Ilias
Lieber Jan, Deine Trauungsrede war super! Die richtige Portion Humor, viele spannende Dinge, schöne Bilder. Auf gut deutsch: du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Einfach alles hat gepasst. Wir sind sehr zufrieden und haben sehr viele positive Rückmeldungen erhalten. Das hat uns sehr gefreut! Und natürlich hoffen wir, dass du noch gut nach Hause gekommen bist. Herzliche Grüsse!
Irene Stadler Irene Stadler
Wenn ich heute an meine Hochzeit zurück denke, dann bekomme ich immer noch Gänsehaut von der Zeremonie. Einer der schönsten Tage meines Lebens.
Thomas Frei Thomas Frei
Frau Dyduch sprach aus dem Herzen. Die Gäste waren sehr berührt und hatten grosse Freude an der Feier. Es ging unter die Haut. Vielen Dank.
Victor Wismer Victor Wismer
Ich habe schon ca. 15 Hochzeiten erlebt, aber diese Zeremonie war die Schönste, welche ich je erlebt habe.
Prof. Dr. Johannes Christoph Bürgel Prof. Dr. Johannes Christoph Bürgel
Die Trauung findet in der alten, beliebten Hochzeitskirche bei Thun statt. Ihr Zusammenwirken ist sorgfältig abgestimmt im Wechsel von Wort und liturgischer Geste. Kein falscher Ton, kein hohles Pathos schleicht sich ein, die Ansprache bleibt frei von theologischen Floskeln, alles ist wohltuend natürlich und kommt von Herzen. Die Zeremonie gipfelt, wie bei jeder kirchlichen Trauung, im Tausch der Ringe und im Eheversprechen. Die notwendige und doch so schwierige Balance zwischen allzu intimer Nähe und ritueller Distanz wird auf das Anmutigste gewahrt. Und als am Schluss ein gewaltiger Strauß bunter Luftballons den Chorraum ziert, jeder mit einem Losungswort wie „Frieden“, „Vertrauen“, „Zuversicht“ beschriftet, und sie an die sieben Enkel verteilt, die dann, so bewimpelt, den Auszug aus der Kirche wie eine fröhliche Prozession anführen, schlägt uns das Herz in Freude und Dankbarkeit. Jede Trauung ist ein schönes Fest. Aber bei einer Trauung, die mit ihren ans Wunder grenzenden Fügungen so sichtbar über das übliche Maß hinausgeht, fühlt man sich doppelt beschenkt. Sieht man näher hin, so ist das Beschenktsein ein vielfaches und man wird an das alte Kirchenlied erinnert: "O dass ich tausend Zungen hätte und einen tausendfachen Mund,so stimmt‘ ich damit um die Wette aus allertiefstem Herzensgrund ein Loblied nach dem andern an für das, was Gott an uns getan.
Gertaude Jaouhari Tissafi Gertaude Jaouhari Tissafi
Wie sehr danken wir Dir, liebe Fatima, und Deinem Mann, für die so einfühlsame Trauungszeremonie in der romanischen Trauungskirche Scherzligen/Thun. Unsere Hochzeit als verwitwetes Seniorenpaar war etwas Besonderes, Eure meditativ religiöse Feierstunde jenseits aller Dogmen ebenso. Ihr solltet Christoph, Sohn eines protestantischen Pfarrers, und mich, einer katholischen Familie aus dem Osten entstammend und in erster Ehe mit einem Marokkaner muslimischen Glaubens, verheiratet, in würdiger Form in einem Gotteshaus verbinden. Ihr beide habt als Theologen in wunderbarer Weise diese von Toleranz geprägte Gratwanderung zwischen den Religionen geschafft, mit Gebeten, orientalischen Weisheiten und Gedichten, mit einer Ansprache, die Raum gab für Besinnung und Humor. Und sogar für die Freude der sieben Enkel war Platz in dieser altehrwürdigen Kirche! Sie kamen am Schluss neben Euch Theologen nach vorn und gaben uns mit ihren bunten Luftballons, auf die sie ihre Wünsche für unseren gemeinsamen Weg geschrieben hatten, eine Idee von der Buntheit des Lebens auch im Alter. Danke für diese gelungene Feier!